Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Menü News

P.S.I.

Luca Moneta fliegt zum Sieg

28.04.2018

In der letzten Prüfung des Turnierdonnerstags bei Horses & Dreams meets the Royal Kingdom of Jordan ertönte in der Siegerehrung die italienische Nationalhymne. Der italienische Erfolgsreiter Luca Maria Moneta war im Preis der Royal Jordanian Airlines im Sattel von Neptune Brecourt regelrecht zum Sieg geflogen. Ganz knapp verwies er den für rasendschnelle Runden bekannten Franzosen Julien Epaillard mit Quatrin de La Roque LM auf Platz zwei. Dritter wurde David Will (Herford) mit Chelsea.

Der Vater des Erfolgs von Moneta ist eine ganz eigene Philosophie im Management seiner Pferde. So werden seine Nachwuchspferde auf Touren in Südeuropa vorgestellt und gehen dann in der eigentlichen grünen Saison auf die Weide: „Sie bekommen die Eisen abgenommen und verbringen den Sommer auf der Weide, im Herbst werden sie wieder antrainiert und wachsen dann nach und nach in den internationalen Sport hinein“, so auch ebendieser Neptune Brecourt, der siebenjährig zu Moneta kam und inzwischen seit zehn Jahren sein echtes Erfolgspferd ist. Gemeinsam bestritten sie auch schon Europa- und Weltmeisterschaften sowie Nationenpreiseinsätze. In Hagen ist der sympathische Italiener nach 2017 zum zweiten Mal und sicher nicht zum letzten: „Ich liebe dieses Turnier, die Bedingungen sind top, die Energie des Publikums ist fantastisch, es ist super organisiert und die Gastfreundschaft der Familie Kasselmann ist bemerkenswert.“ Richtig begeistert von Horses & Dreams meets the Royal Kingdom of Jordan zeigte sich auch Enis Zitouni, Sales Manager Germany bei Royal Jordanian: „Ich bin positiv überrascht, was hier alles typisch jordanisches ausgestellt ist und wie vielseitig die Ausstellung gestaltet ist. Mich fasziniert grundsätzlich die Idee, die Turniere mit Gastländern in Verbindung zu bringen - es ist eine tolle Idee und bringt Austausch der Kulturen.“      

Der Donnerstagmorgen begann mit einem deutschen Sieg durch Katrin Eckermann, die F.C. Okarla im Preis der Hof Kasselmann GmbH & Co. KG fehlerfrei und in Bestzeit durch den Parcours pilotierte. Auch hier hieß der Zweitplatzierte Julien Epaillard diesmal im Sattel von Usual Suspect d’Auge. Platz drei ging an den jungen Lokalmatador Max Haunhorst (Hagen a.T.W.) mit Chaccara.

Im Anschluss an diese Prüfung hatten die sieben- und achtjährigen Nachwuchspferde der internationalen Topreiterriege ihren ersten Auftritt bei Horses & Dreams meets the Royal Kingdom of Jordan. Hier siegte die französische Championatsreiterin Penelope Leprevost mit Quintair vor Lorenzo de Luca (ITA) mit Evita Van'T Zoggehof und Toni Haßmann (Wettringen). 

Eintrittskarten für Horses & Dreams meets the Royal Kingdom of Jordan gibt es online unter horses-and-dreams-ticketshop.reservix.de/events und an der Tageskasse direkt auf dem Turniergelände. 

Sie erhalten diese Pressemitteilung im Auftrag der P.S.I. GmbH. Bei Fragen kontaktieren Sie bitte Phoebe E. Rohn unter +49 176 207 66767 oder per Email: p.rohn@psi-sporthorses.de

P.S.I.