Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Menü News

P.S.I.

Grand Prix-Sieg für dänischen Shooting-Star

28.04.2017

(Hagen a.T.W.) Im Almased-Dressurstadion traf sich die internationale Dressurelite zum ersten Grand Prix de Dressage, Preis vom Helenenhof – Familie Schwiebert, bei Horses & Dreams meets Austria.

Das Siegerpaar ist noch jung, kennt sich aber schon viele Jahre. Die erst 25-jährige dänische Dressurreiterin Cathrine Dufour hatte ihren 14-jährigen Fuchswallach Atterupgaards Cassidy vor sieben Jahren ursprünglich für kleinere Aufgaben ausgesucht: „Als meine Familie ihn kaufen wollte, sagte man uns, ‚Das ist ein tolles Pferd für die kleine Tour, aber keiner für den Grand Prix-Sport.‘ Ich habe es trotzdem probiert und seit letztem Jahr klappt es wirklich gut. Cassidy ist für mich ein echter Freund. Es ist eine überwältigende Erfahrung für mich, diesen Weg mit ihm gemeinsam zu gehen“, so Dufour im Anschluss an ihren Sieg mit 75,96 Prozent. Auf den Plätzen zwei und drei folgten zwei Mitglieder des deutschen Championatskaders. Zweite wurde Anabel Balkenhol mit ihrem Nachwuchspferd Heuberger TSF (75,38): „Ich bin total happy mit Heuberger TSF, er hat ein Mal mehr bewiesen, dass er im Prüfungsviereck immer noch einen drauflegen kann, das ist einfach ein tolles Gefühl“, kommentierte Balkenhol (Rosendahl). Platz drei ging an Fabienne Lütkemeier, die ihren Routinier D’Agostino FRH gesattelt hatte (74,22): „D’Agostino FRH ist jetzt seit Ende 2008 bei mir im Stall, er ist fantastisch drauf und ich finde, man sieht ihm seine 17 Jahre nicht an. Im Gegenteil, er ist sehr motiviert und ich freue mich unheimlich darüber, wieviel Freude er nach wie vor am Sport zeigt“, so die 27-Jährige aus Paderborn. Für die drei Damen geht es am Sonntag um 14.00 Uhr in die Grand Prix Kür, dem Preis der Nordpack GmbH.

Im Springstadion am Borgberg siegte im Preis der GEZE GmbH, einer Springprüfung der mittleren Tour Jörne Sprehe (Cloppenburg) mit Solero (0 Fehler/37.45 Sekunden) vor dem Slovaken Bronislav Chudyba mit Pokerface (09/37.80) und Jan Wernke (Holdorf), mit Queen Mary (0/38.84).

Anschließend trafen sich im Preis der Cegeka Solutions GmbH, die sieben- und achtjährigen Nachwuchspferde der internationalen Top-Springreiter. Die Prüfung gewann Lars Volmer (Legden) mit Chicitito (0/66.75) vor Richard Vogel (Riesenbeck) mit Botaro (0/67.12) und Katrin Eckermann (Sassenberg) mit Fortuna.

Ergebnisse im Überblick:

9 Int. Zwei-Phasen-Springprüfung (1.40 m) CSI4* - FEI Art. 274.5.3 1. Qualifikation Mittlere Tour, Preis der GEZE GmbH: 1. Jörne Sprehe (Cloppenburg), Solero 79, 0.00/37.45; 2. Bronislav Chudyba (Slovakei), Pokerface 33, 0.00/37.80; 3. Jan Wernke (Holdorf), Queen Mary 10, 0.00/38.84; 4. Laura Klaphake (Steinfeld), Catch me if you can 21, 0.00/39.09; 5. Arne Van Heel (Niederlande/Hagen a.T.W.), Navajo 233, 0.00/39.28; 6. Rolf-Göran Bengtsson (Schweden), Oak Grove's Carlyle, 0.00/39.41;

35 CDN Dressurprüfung Kl. S - Aufgabe: S3, R.S.C. Osnabrücker Land e.V. präsentiert Qualifikation zum Finale der Amateur Tour des Ankumer Dressur Clubs: 1. Ann-Sophie Lückert (Bad Zwischenahn), Fairmont 10, 71.905%; 2. Theresa Vosskötter (Ostbevern), Rubikon 45, 69.690%; 3. Luisa Emmerich (Bochum), Daytona E, 69.310%; 4. Claudia Dörn (Hilter a.T.W.), Dragon Dancer, 68.738%; 5. Franziska Sieber (Dortmund), Charly WRT, 68.310%; 6. Sophie Reef (Bad Bentheim), Rue Noblesse, 68.190%;

3 CDI4* Grand Prix de Dressage Qualifikation für Prüfung 5 (Grand Prix Kür) Sonderehrenpreis für das beste Rückwärtsrichten gegeben vom Bio- & Wellnessresort Stanglwirt Teilwertung zum Sonderehrenpreis der „Kür-Tour“ gegeben von der Sattlerei Hennig, Preis vom Helenenhof – Familie Schwiebert: 1. Cathrine Dufour (Dänemark), Atterupgaards Cassidy, 75.960%; 2. Anabel Balkenhol (Rosendahl), Heuberger TSF, 75.380%; 3. Fabienne Lütkemeier (Paderborn), D'Agostino FRH, 74.220%; 4. Severo Jesus Jurado Lopez (Spanien), Deep Impact 3, 73.800%; 5. Hubertus Schmidt (Borchen), Imperio 3, 73.420%; 6. Patrik Kittel (Schweden/Nottuln), Delaunay, 72.980%;

18 Int. Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit (1.35 m) CSIYH1* - FEI Art. 238.2.1 1. Qualifikation Youngster Tour, Preis der Cegeka Solutions GmbH Teilwertung zum STX Horsetrucks Germany Sonderpreis: 1. Lars Volmer (Legden), Chicitito, 0.00/66.75; 2. Richard Vogel (GER), Botaro, 0.00/67.12; 3. Katrin Eckermann (Sassenberg), Fortuna 450, 0.00/69.62; 4. Markus Merschformann (Laer), Calle 67, 0.00/69.67; 5. Lars Nieberg (Sendenhorst), Cookie 62, 0.00/69.80; 6. Jana Wargers (Ibbenbüren), Cassijo 2, 0.00/71.49;

Für alle, die nicht LIVE vor Ort dabei sein können, haben wir eine tolle Lösung. In Kooperation mit @ClipMyHorse.TV wird das komplette Turnier LIVE und kostenlos übertragen. Hier kommt Ihr zum kostenlosen Livestream: http://www.clipmyhorse.tv/onair

Tickets+++Tickets+++Tickets+++
Tickets für Horses & Dreams meets Austria gibt es im Ticketshop auf www.horses-and-dreams.de oder bei ADticket online auf www.adticket.de, bei der Tickethotline: Tel. 0180 - 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus dem Festnetz, max. 0,60 € /Anruf aus den Mobilfunknetzen) und bei allen ADticket-Vorverkaufsstellen.

Foto 1: Cathrine Dufour (DEN) & Atterupgaards Cassidy. © Stefan Lafrentz

Foto 2: Anabel Balkenhol (GER) & Heuberger TSF. © Stefan Lafrentz

Foto 3: Fabienne Lütkemeier (GER) & D'Agostino FRH. © Stefan Lafrentz

P.S.I.