Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Menü News

P.S.I.

Future Champions Hof Kasselmann in Hagen a.T.W. - 12. bis 17. Juni 2018 Das ultimative Nachwuchsreitturnier am Borgberg, es geht los!

13.06.2018

Aus der ganzen Welt haben junge Talente im Sattel mit ihrem zwei- und vierbeinigen Anhang die Reise nach Hagen a.T.W. angetreten. Ihr Ziel: die Future Champions, ein internationales Dressur- und Springturnier, das seinesgleichen sucht. Acht Nationenpreise in vier Altersklassen werden hier entschieden, vier Große Preise im Springstadion am Borgberg und zahlreiche Topprüfungen im Almased-Dressurstadion liefern spannenden Reitsport auf dem Hof Kasselmann. 

Die Anreise der ca. 800 Pferde und ihrer knapp 600 Reiter aus 22 Nationen ist bereits erfolgt. Lokalmatador und Vorjahressieger des Großen Preises bei den Junioren Max Haunhorst hatte dabei wohl die kürzeste Anreise, denn der 17-Jährige wohnt in Hagen a.T.W. Seine Pferde sind dennoch im LKW angereist und haben, wie alle anderen Vierbeiner, ihre bestens vorbereiteten Boxen bezogen. Für alle Pferde stand dann übrigens der Vetcheck an, der die Sportpartner der Nachwuchsreiter auf Wettkampftauglichkeit untersucht.

Hoch motiviert sind jedenfalls alle: „Future Champions ist eine tolle Chance für alle Reiter und etwas ganz Großes für jede Mannschaft, es hier hin zu schaffen“, weiß die 17-jährige Anna von Guttenberg (Hagen). Hannes Ahlmann (Reher) hat zwar die Anreise nach Hagen noch genutzt, um für die Führerscheinprüfung zu lernen, jetzt ist sein Fokus aber voll auf das sportliche Geschehen gerichtet. Genauso wie bei Niels Carstensen (Leipheim): „Ich will im Nationenpreis überzeugen und dann im Großen Preis richtig angreifen!“

Um sich etwas an das Springstadion zu gewöhnen, sind heute bereits zwei Einlaufprüfungen gelaufen. Die erste Runde über einen 1,40-Meter-Parcours im Preis der Hof Kasselmann GmbH & Co.KG sicherte sich der französische Reiter Paul Delforge im Sattel von Terre du Banney und verwies die beiden jungen Amazonen Mylen Kruse (Zeven) mit Chaccmo und Christin Wascher (Redefin) mit Queen Waldtraun auf die Plätze zwei und drei. Im Preis der Performance Sales International GmbH siegte der Ire Max Wachman mit Chesa OLD vor dem Schweden Ingemar Hammarström mit Cascara RN und dem Italiener Francesco Correddu mit Nedofix. „Cesha ist ein sehr blutgeprägtes und vorsichtiges Pferd, als ich eingeritten bin, wollte ich einfach schnell sein und meine Chance nutzen“, strahlte Wachman. „Ich hoffe, ich darf jetzt auch den Nationenpreis reiten. Wir sind zu fünft hier angereist und nur vier dürfen starten!“

Am morgigen Donnerstag steigen auch die Nachwuchsdressurreiter im Almased-Dressurstadion und auf einem weiteren Prüfungsviereck ins Geschehen ein. Wie bei allen Events auf dem Hof Kasselmann darf auch bei den Future Champions eine abwechslungsreiche Shoppingmeile und umfangreiches gastronomisches Angebot nicht fehlen. Der Eintritt ist übrigens frei! 

Für alle, die nicht LIVE vor Ort dabei sein können, haben wir eine tolle Lösung! In Kooperation mit @ClipMyHorse.TV werden alle Prüfungen auf dem Springplatz und ab Donnerstag alle Prüfungen im Almased-Dressurstadion LIVE und kostenlos übertragen. Hier kommt Ihr zum kostenlosen Livestream: www.clipmyhorse.tv/onair 

P.S.I.