Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Menü News

P.S.I.

Frederic Wandres qualifiziert Duke of Britain für den Louisdor-Preis 2017

31.05.2017

Der Louisdor-Preis hat bei Horses & Dreams meets Austria seine erste Station dieser Dressurserie für acht- bis zehnjährige Pferde auf Grand Prix-Niveau bestritten. Die ersten drei der Qualifikation dürfen zum Finale beim Frankfurter Festhallenturnier antreten. Der Sieger der Prüfung war Frederic Wandres (Hagen a.T.W.), Bereiter auf dem Hof Kasselmann, im Sattel des zehnjährigen Dimaggio-Sohns Duke of Britain (74,37 Prozent).

Dr. Dietrich Plewa, Grand Prix-Richer und Kommentator der Prüfung, attestierte Wandres eine äußerst geschickte Vorstellung des Fuchswallachs, der Reiter selbst war mehr als glücklich: „Ich bin total zufrieden und froh, dass ich so ein Pferd überhaupt reiten darf“, strahlte der 30-Jährige nach seinem Triumph. „Das macht einfach total Spaß, viele Kollegen kennen das: Ich steh morgens auf, und mache mir Gedanke, wie ich das Training gestalten kann. Und wenn es dann so läuft wie heute, ist es perfekt!“

Fotos: Frederic Wandres & Duke of Britain. © Stefan Lafrentz

P.S.I.