Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Menü News

P.S.I.

News

WM der jungen Dressurpferde in Ermelo

WM der jungen Dressurpferde in Ermelo

Wir sind sehr stolz, wie gut sich die qualifizierten ehemaligen P.S.I. Dressurpferde bei den LONGINES FEI / WBFSH World Breeding Dressage Championships in Ermelo in der vergangenen Woche präsentiert habe. Gleich sechs Dressurnachwuchspferde aus dem Hause Performance Sales International sammelten Medaillen und weitere schöne Platzierungen in den kleinen und großen Finalprüfungen dieser WM.

69. Oldenburger Landesturnier Rastede

69. Oldenburger Landesturnier Rastede

Ein erfolgreiches Turnierwochenende erlebte Hof Kasselmann Reiter Frederic Wandres beim nunmehr 69. Oldenburger Landesturnier in Rastede. Mit seinem vielversprechendem Dressurnachwuchs präsentierte er einen Champion und zwei weitere Top-Dressurpferde in den Medaillenrängen.

CHIO Aachen 2017

CHIO Aachen 2017

Unser Verkaufsmanager und Reiter Emile Faurie startete mit Lollipop (Lord Sinclair I x Welt Hit I O) in der CDIO 5*-Tour für das Team Großbritannien beim CHIO Aachen 2017.

Bestleistungen in der Dressur

Bestleistungen in der Dressur

Im Viereck standen am Sonntag die Kür-Finals bei den Jungen Reiter und den Ponyreiter an, die weitere goldene Schleifen für Deutschland einbrachten.

Große Preise für Irland, Frankreich und Belgien

Große Preise für Irland, Frankreich und Belgien

(Hagen a.T.W.) Es ging international zu bei den Future Champions in Hagen am Teutoburger Wald mit 27 teilnehmenden Nationen auf dem Hof Kasselmann.

Weser-Ems gewinnt das LVM Masters der Landesverbände

Weser-Ems gewinnt das LVM Masters der Landesverbände

(Hagen a.T.W.) Der gastgebende Landesverband der Future Champions auf dem Hof Kasselmann in Hagen a.T.W. stellte am Sonntagnachmittag das Siegerteam im LVM Masters der Landesverbände.

Max Haunhorst gewinnt den Großen Preis der Junioren

Max Haunhorst gewinnt den Großen Preis der Junioren

Max Haunhorst aus Hagen am Teutoburger Wald sicherte sich am Samstagabend seinen ganz persönlichen „perfekten Turnierabschluss“. Mit Charis qualifizierte sich der 16-Jährige mit weiteren zehn Paaren für das Stechen im Großen Preis der Junioren, dem Preis der Zeltverleih Kortkamp GmbH, das er als vorletzter Starter für sich entscheiden konnte.

Oranje-Sieg im Kür-Finale der Junioren

Oranje-Sieg im Kür-Finale der Junioren

(Hagen a.T.W.) Daphne Van Peperstraten sorgte am Samstagabend bei den Future Champions für die erst zweite internationale Hymne in der Dressur. „Het Wilhelmus“ erklang für die 16-jährige Niederländerin nach ihrem Sieg im CDIO Kür Finale der Junioren, dem Preis der Liselott und Klaus Rheinberger-Stiftung.

Children sichern ersten Nationenpreissieg für die deutschen Springreiter

Children sichern ersten Nationenpreissieg für die deutschen Springreiter

(Hagen a.T.W.) In einer rasanten zweiten Runde sicherte sich das deutsche Children-Team den ersten Nationenpreistitel im Springstadion. „Ich bin sehr glücklich, dass das heute hier geklappt hat“, strahlte der Equipechef Eberhard Seemann.

Pony-Nationenpreis: Deutschland zum Vierten

Pony-Nationenpreis: Deutschland zum Vierten

(Hagen a.T.W.) Die deutschen Ponydressurreiter machten am Freitagnachmittag das Quartett voll. Vier der vier Dressur-Nationenpreise gehen somit auf das Konto der gastgebenden Nation der Future Champions.

Österreichs Junioren springen in Hagen zum Nationenpreissieg

Österreichs Junioren springen in Hagen zum Nationenpreissieg

(Hagen a.T.W.) Eine riesengroße Freude brach am Freitagnachmittag bei den österreichischen Reitern samt Anhang aus, denn die Junioren sicherten sich als einziges strafpunktfreies Team den Sieg im CSIOJ Nationenpreis der Junioren, den Preis der Hülsmann & Tegeler GmbH & Co. KG.

Emile Faurie gewinnt 59. Deutsches Dressur-Derby

Emile Faurie gewinnt 59. Deutsches Dressur-Derby

(Hamburg) Ein grandioses Wochenende liegt hinter dem Team von Hof Kasselmann! Emile Faurie (GBR) gewann beim Deutschen Spring- und Dressur-Derby in Hamburg Klein-Flottbek das 59. Dressur-Derby - Bianca Kasselmann wird Zweite - wahnsinn!

Sönke Rothenberger siegt mit Bestleistung

Sönke Rothenberger siegt mit Bestleistung

(Hagen a.T.W.) Bei Horses & Dreams meets Austria hat der Teamgoldmedaillengewinner von Rio de Janeiro, Sönke Rothenberger (Bad Homburg), mit seinem erst zehnjährigen Top-Pferd Cosmo den Grand Prix Special, Preis eines österreichischen Förderers des Dressursports, gewonnen.

Italienische Hymne zum Auftakt der DKB-Riders Tour - Emanuele Gaudiano holt 20 Punkte

Italienische Hymne zum Auftakt der DKB-Riders Tour - Emanuele Gaudiano holt 20 Punkte

(Hagen a.T.W.) Genau so hatte sich Emanuele Gaudiano den Auftakt vorgestellt: Mit dem elf Jahre alten Schimmel Caspar aus der Zucht des Gestütes Lewitz gewann der italienische Olympiareiter die erste von sechs Etappen der DKB-Riders Tour bei Horses & Dreams meets Austria in Hagen am Teutoburger Wald. „Er ist ein sehr vorsichtiges Pferd, Caspar hat einen Super-Charakter, gutes Vermögen, er kann alles, ich war mit ihm ja auch in Rio“, strahlte der Sieger im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG nach dem geglückten Coup.

Mit Speed und Wiener Charme

Mit Speed und Wiener Charme

(Hagen a.T.W.) Den rasanten Einstieg in den Showabend am Sonntag bei den diesjährigen Horses & Dreams meets Austria hatte der traditionelle Reit-Biathlon der Sparkasse Osnabrück geliefert. Diese Prüfungsform verbindet hochklassigen Springsport mit dem Schießelement des klassischen Biathlons. Das gibt es so nur in Hagen. Vor voll besetzten Tribünen bewies Toni Hassmann (Lienen) mit Channing L die besten Nerven und siegte vor Tim Rieskamp-Goedeking (Steinhagen) mit Quapitola de Beaufour und Armin Schäfer Jun. (Bürstadt) mit Ladylover.

Frederic Wandres qualifiziert Duke of Britain für den Louisdor-Preis 2017

Frederic Wandres qualifiziert Duke of Britain für den Louisdor-Preis 2017

Der Louisdor-Preis hat bei Horses & Dreams meets Austria seine erste Station dieser Dressurserie für acht- bis zehnjährige Pferde auf Grand Prix-Niveau bestritten. Die ersten drei der Qualifikation dürfen zum Finale beim Frankfurter Festhallenturnier antreten. Der Sieger der Prüfung war Frederic Wandres (Hagen a.T.W.), Bereiter auf dem Hof Kasselmann, im Sattel des zehnjährigen Dimaggio-Sohns Duke of Britain (74,37 Prozent).

DKB-Riders Tour in Hagen a.T.W.: Oranje-Sieg in der Qualifikation

DKB-Riders Tour in Hagen a.T.W.: Oranje-Sieg in der Qualifikation

(Hagen a.T.W.) „Ich dachte ja, ich bin zu alt, um noch schneller zu reiten“, scherzte Gert-Jan Bruggink, „aber dann sah ich die 44 auf der Anzeigetafel und wußte mein Vorgänger hatte die 45 geschafft…“ Einmal mehr hat der 36-jährige Nationenpreisreiter allen gezeigt, was Niederländer können, wenn sie denn wollen. Mit dem elf Jahre alten Wallach Connelly nahm Bruggink dem bis dahin führenden Hagener „Lokalmatadoren“ Mathis Schwentker und For Success noch eine gute halbe Sekunde im Preis der LVM Versicherung, gleichzeitig Qualifikation zur ersten Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour, ab. Die Dramaturgie geriet perfekt - Bruggink ritt als letzter von insgesamt acht Startern im Stechen zur letzten Runde ein.

Völlig losgelöst - Cosmo gewinnt Grand Prix

Völlig losgelöst - Cosmo gewinnt Grand Prix

(Hagen a.T.W.) Im Almased-Dressurstadion traf sich im Rahmen von Horses & Dreams meets Austria die internationale Dressurreiterriege zum zweiten Grand Prix des Turniers, dem Preis der WIK Elektro-Hausgeräte Vertriebs GmbH & Co. Produktions KG, gleichzeitig Qualifikation zum Grand Prix Special. Vier Mitglieder des deutschen Championatskaders präsentierten sich hier und machten auch die ersten vier Plätze unter sich aus.

Italiener räumt in Hagen ab

Italiener räumt in Hagen ab

(Hagen a.T.W.) Seit 15 Jahren ist der Italiener Emanuele Gaudiano in Hagen am Teutoburger Wald am Start, das erste Mal war er bei den Europameisterschaften der Nachwuchsreiter am Borgberg zu Gast – seitdem ist er immer wieder hier. Und auch bei Horses & Dreams meets Austria läuft es bestens für den inzwischen 30-Jährigen.

Erst ausschlafen, dann durchstarten im Burg-Pokal

Erst ausschlafen, dann durchstarten im Burg-Pokal

(Hagen a.T.W.) Das internationale Reitsportfestival auf dem Hof Kasselmann liefert alljährlich nicht nur den Auftakt für die Top-Reiterriege in die grüne Saison, sondern auch die Einstiegsetappe für viele Serien, wie zum Beispiel die DKB-Riders Tour, den Louisdor-Preis oder den Nürnberger Burg-Pokal. Für letzteren hat sich die Qualifikation für das Finale heute Mittag im Almased-Dressurstadion entschieden.

Andreas Gabalier volks-rockte den Borgberg

Andreas Gabalier volks-rockte den Borgberg

(Hagen a.T.W.) So etwas gab es noch nie: Andreas Gabalier, Volks-Rock'n'Roller und Österreichs Export-Schlager Nummer eins, gab ein einzigartiges Gastspiel im Rahmen von Horses & Dreams, das in diesem Jahr Österreich zum Gastland gewählt hat.

Grand Prix-Sieg für dänischen Shooting-Star

Grand Prix-Sieg für dänischen Shooting-Star

(Hagen a.T.W.) Im Almased-Dressurstadion traf sich die internationale Dressurelite zum ersten Grand Prix de Dressage, Preis vom Helenenhof – Familie Schwiebert, bei Horses & Dreams meets Austria.

Italienischer Auftaktsieg bei Horses & Dreams

Italienischer Auftaktsieg bei Horses & Dreams

(Hagen a.T.W.) Im Preis der Performance Sales International GmbH siegte ein italienischer Stammgast bei Horses & Dreams. Emanuele Gaudiano und sein Schimmelwallach namens Einstein (0 Fehlerpunkte/62.75 Sekunden) lieferten die schnellste fehlerfreie Runde des Tages und verwiesen Lars Nieberg (Sendenhorst) im Sattel von Olivia la Sweet (0/63.14) auf Rang zwei. Dritter wurde der Pole Andrzej Oplatek mit der Westfalenstute Light My Fire (0/64.82). Damit haben die 16. Horses & Dreams am Hagener Borgberg gleich im Eröffnungsspringen des Vier-Sterne-Turniers ein international besetztes Treppchen gesehen.

Horses & Dreams meets Austria startet

Horses & Dreams meets Austria startet

(Hagen a.T.W.) Der Berg ruft, um ganz genau zu sein, der Borgberg ruft! Es geht nämlich los, das 16. internationale Reitturnier Horses & Dreams steht in den Startlöchern und in diesem Jahr ist Österreich das Gastland. „Die Lederhose liegt bereit und die Vorbereitungen sind abgeschlossen“, erklärte Turnierchef Francois Kasselmann. „Ich freue mich darauf, dass es jetzt losgeht!“

P.S.I.